Digitalisierung, Populismus und Identitätskrise

Der Vortrag der Volkshochschule findet am 2. Mai statt

Der Vortrag in der Volkshochschule findet am 2. Mai statt. Foto: Tim Kögler

Offensichtlich stellt der digitale Wandel das Verständnis von Kultur und Identität in Frage. Das Internet schafft sich ganz neue Formen von Öffentlichkeit, ebenso wie ganz neue Formen des Diskurses und der Debatte. Verschwörungstheorien, Populismen und möglichst simple Wahrheiten haben Hochkonjunktur. In einem Vortrag der Volkshochschule wird das Thema am Donnerstag, 2. Mai, beleuchtet. Beginn an der Tempelhofer Straße 15 ist um 18.30 Uhr.

Ist die liberale Demokratie klassischer Prägung überlebt? Wie steht es um den Parlamentarismus, wie steht es um die Grundsätze des Rechtsstaats – wie steht es insgesamt um die „althergebrachte“ Werteordnung? Referent Mike Karst erörtert, in welchem Maße und auf welche Weise sich der digitale Wandel auf die gesellschaftlichen Wertvorstellungen auswirkt. Er lädt zum Nachdenken sowie zur Diskussion ein.

Der Eintritt zum Vortrag liegt bei acht Euro. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule unter E-Mail [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de entgegen. (nj)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben