Kultur- und Bildungskalender macht Lust auf Angebote im neuen Jahr

Städtische Einrichtungen und Monheimer Kulturwerke bieten im Januar und Februar vielfältiges Programm

Der Monheimer Kultur- und Bildungskalender ist jetzt zum zehnten Mal erschienen. In quadratischem Format listet er alle städtischen Veranstaltungsangebote und Monheimer-Kulturwerke-Highlights im Januar und Februar auf.

Mit Literatur, Schauspiel und viel Musik begrüßen die städtischen Kultur- und Bildungseinrichtungen das neue Kulturjahr. Alle Termine im Januar und Februar stehen im neuen Kultur- und Bildungskalender: Die zehnte Ausgabe bündelt die wichtigsten Informationen für alle Altersklassen aus den vielen einzelnen Programmheften, Flyern und Plakaten von den Monheimer Kulturwerken, Sojus 7, Bibliothek, VHS, Ulla-Hahn-Haus, Kunst- und Musikschule und Kulturverwaltung. Lediglich bereits im Vorfeld ausgebuchte Veranstaltungen werden nicht mehr aufgelistet. Auch die frisch gedruckte Ausgabe ist prall gefüllt.

Im Januar beginnen das Ulla-Hahn-Haus, die Kunstschule und die Volkshochschule mit ihren Kursen und Veranstaltungen. Die Programmhefte listen nicht nur bekannte und bewährte Angebote auf, sie spiegeln auch aktuelle Trends, Themen und Wünsche – von digitalen Medien über „Handlettering“ bis zum Japanisch-Kurs. Viel zu hören und zu sehen gibt es in der Bibliothek, der Musikschule, im Sojus 7 und bei den Monheimer Kulturwerken. Am 16. Januar startet im Sojus 7 eine kostenlose Veranstaltungsreihe: Bei der DYKNOW-Tour gibt es wöchentlich musikalisch abwechslungsreiche Konzerte, den Anfang macht die schwedische Band Oxen. Am 21. Januar findet in der Bibliothek der jährliche Vorlesewettbewerb statt. Der Monheimer Sieger kann im Rahmen Deutschlands größter Leseförderungsaktion sogar am Bundesfinale teilnehmen.  Das Schauspielensemble Toboso führt am 1. Februar das Stück Krabat nach dem Buch von Otfried Preußler im Bürgerhaus Baumberg auf. Am 6. Februar gibt die Bläserklasse, ein Kooperationsprojekt der Peter-Ustinov-Gesamtschule und der Musikschule, ein großes Konzert.

Der Kalender steht ab sofort auf der städtischen Homepage im Bereich [intern]„Kultur und Bildung“ als Download zur Verfügung und liegt auch in gedruckter Form zum Stöbern, Mitnehmen und Weitertragen aus. (bh)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben