Neanderland-Wanderwoche lockt in die Aue und in den Rheinbogen

Vier Wanderungen auf Monheimer Stadtgebiet zwischen dem 12. und dem 19. Mai

Zwei Wanderungen der Biologischen Station führen durch die Auenlandschaft der Urdenbacher Kämpe. Foto: Thomas Lison

Im Neanderland startet jetzt auch offiziell die Wandersaison. Im Rahmen der Wanderwoche des Neanderlands, der touristischen Dachmarke des Kreises, stehen mehr als 45 Wanderungen und Veranstaltungen auf dem Programm. Vier Wanderungen finden in Monheim am Rhein statt.

Wer am Sonntag, 12. Mai, früh aufsteht, wird in der Auenlandschaft mit einem vielfältigen Vogelkonzert in der Morgendämmerung belohnt. Treffpunkt ist um 6 Uhr am Parkplatz des Baumberger Campingplatzes am Urdenbacher Weg. Bei der 4 Kilometer langen Vogelstimmenwanderung durch Auwald, Wiesen und Felder spüren kleine und große Teilnehmende mit Elke Löpke von der Biologischen Station heimischen Singvögeln nach. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule (Kursnummer 19S1609) über das Anmelde-Formular im Internet unter www.vhs.monheim.de, per E-Mail an [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder persönlich in der Geschäftsstelle entgegen.

Eine Wanderung für die Nase bietet Anette Hoffmann von der Biologischen Station mit dem Thema „Teekräuter am Wegesrand“ am Dienstag, 14. Mai, an. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf Haus Bürgel. Die leichte Wanderung kostet 8 Euro pro Person, ist etwa 3,5 Kilometer lang und dauert 2,5 Stunden. Anmeldungen nimmt die Biologische Station unter Telefon 0211 9961212 oder per E-Mail an [E-Mail]infodo not copy and be happy@bdsmedot or no dot.de entgegen.

Heinz Rund vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) organisiert am Donnerstag, 16. Mai, eine kostenfreie Wanderung unter dem Motto „Rheinbogen trifft Altstadt“. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Bürgerbüro, Rathausplatz 2. Die leichte Wanderung ist etwa 8 Kilometer lang und dauert 3 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den Wiesenpflanzen am Monheimer Rheindeich widmet sich am Sonntag, 19. Mai, eine Wanderung mit Regina Thebud-Lassak von der Biologischen Station. Um den Hochwasserschutz zu verbessern, wurde der alte Deich zwischen 2000 und 2002 verlegt und erhöht, so dass ein Rückhaltebecken für Rheinhochwasser entstand. Die Wiesen des neuen Deichs sind besonders interessant, weil Grasflächen des alten Deichs genutzt wurden. 17 Jahre später kann untersucht werden, welche heimischen Wiesenpflanzen hier wieder gut gedeihen. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz des Restaurants Gut Blee, Heilerberg 1. Die leichte Wanderung kostet 8 Euro pro Person, ist etwa 2,5 Kilometer lang und dauert 3 Stunden. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule (Kursnummer 19S1605) über das Anmelde-Formular im Internet unter [extern]www.vhs.monheim.de, per E-Mail an [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder persönlich in der Geschäftsstelle entgegen.

Ein musikalischer Theaterspaziergang findet am Samstag, 6. Juli, im Rahmen des Theaterfestivals Neanderland-Biennale statt. Bei „Zu Fuß“ werden mit dem Impro-Theater Emscherblut und einem Zwei-Mann-Orchester vor und in der natürlichen Kulisse Spaziergang und Theaterbesuch verbunden. Fakten und historische Anekdoten vermischen sich zu fiktiven Geschichten. Auf Wunsch improvisiert Emscherblut spontan und hautnah eine Szene. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor dem Bürgerbüro, Rathausplatz 2. Karten kosten 6,90 Euro im Vorverkauf bei den Monheimer Kulturwerken und 8 Euro an der Tageskasse. Weitere Informationen gibt es im Internet unter [extern]www.neanderland-biennale.de. (bh)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben