Fakten und Gedanken zum Insektensterben

Der Vortrag der Volkshochschule findet am 28. November statt

Der Vortrag findet im neuen Seminarraum am Ernst-Reuter-Platz statt. Foto: Norbert Jakobs

Die Intensivierung der Landwirtschaft und der fortschreitende Flächenverbrauch lassen das Ausmaß des Insektensterbens stetig weiter zunehmen. Im besonderen Blick sind dabei die Bienen – allein schon, weil sie eine wichtige Rolle für die menschliche Ernährung spielen. Ein Vortrag der Volkshochschule behandelt das Thema. Er findet am Donnerstag ,28. November, um 18.30 Uhr im VHS-Seminarraum am Ernst-Reuter-Platz 22 (ehemalige Eisdiele) statt.

In dem Vortrag geht es unter anderem um die Diversität und Spezialisierung der Bienen. Und: Was muss man tun, um das Insektensterben zu stoppen? Referent Professor Klaus Lunau kommt vom Departement Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Das Entgelt für den Vortrag beträgt sechs Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Diese kann über das Anmeldeformular im Internet unter [extern]www.vhs.monheim.de, per E-Mail an [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder persönlich in der Geschäftsstelle an der Tempelhofer Straße 15 vorgenommen werden. (nj)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben