Irland rückt an den Rhein

Monheims Europa-Union präsentiert in Kooperation mit VHS und Stadt vom 27. März bis 9. April die grüne Insel

Manfred Klein, Roland Gunia, Norbert Friedrich (Europa-Union) und Christoph Leven (v.l.) von der Volkshochschule freuen sich bereits auf die Europawochen Irland. Foto: Pia Mahr

Monheims Europa-Union legt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die Republik Irland. Vom 27. März bis 9. April gibt es in Kooperation mit der Volkshochschule und der Stadt zahlreiche Veranstaltungen. Die Schirmherrschaft haben Bürgermeister Daniel Zimmermann und Dr. Nicholas O´Brien, Botschafter Irlands, übernommen.

Zur Geografie: Irland; irisch Éire, ist ein Inselstaat in Westeuropa. Er umfasst etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel sowie eine Vielzahl kleinerer Inseln, welche ihr – überwiegend im Westen des Landes – vorgelagert sind. Es grenzt im Norden an Nordirland und damit an das Vereinigte Königreich. Im Osten liegt die Irische See, im Westen und Süden ist das Land vom Atlantik umgeben. Hauptstadt und größte Stadt Irlands ist Dublin. Irland zählt rund 4,9 Millionen Einwohner. Das Land trat am 1. Januar 1973 der EU bei und ist Mitglied im Euro-Raum.

Eröffnung der Euopawochen Irland ist am Sonntag, 27. März, im Rahmen des [intern]Frühlingsfestes samt Verkaufsoffenem Sonntag. Ein Bereich ist ganz der grünen Insel gewidmet. Die Eröffnung des Festes findet um 12.30 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus mit Grußworten des Irischen Botschafters Dr. Nicholas O’Brien, Bürgermeister Daniel Zimmermann und Manfred Klein, Vorsitzender der Monheimer Europa-Union, statt.

Vom 28. März bis 8. April ist in Räumen der VHS an der Tempelhofer Straße 15 eine Ausstellung mit dem Titel „Die Wiederbelebung der irischen Sprache und der Osteraufstand von 1916“ zu sehen. Eröffnet wird sie um 19 Uhr von Pádhraic Ó Dochartaigh, ehemaliger TV- und Filmproduzent, Vorsitzender von Conradh na Gaeilge Bheirlín e.V. und Korrespondent der irischsprachigen Dienste von RTÉ und von Radio na Gaeltachta. Er wird eine kurze Einführung in die sozialen und wirtschaftlichen Gegebenheiten jener Zeit in deutscher Sprache geben. Anschließend gibt es eine Führung.

Am 29. März steht ab 19 Uhr im Bürgerhaus an der Humboldtstraße in Kooperation mit dem Baumberger Allgeneinen Bürgerverein ein Vortrag von Professor Joachim Schwend zum Thema „Vom Karfreitagsabkommen (1998) über den Brexit (2016) zur Wiedervereinigung?“ auf dem Programm. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Baumberger Männerchor und der Musikgruppe „Clan Bros“ mit Liedern zu den Themen Irland und Europa. Am 31. März geht es ab 19 Uhr in der VHS um „Die Geschichte Irlands: ein kultur-historischer Überblick". Referentin ist Professorin Katharina Rennhak.

Am 1. April heißt es ab 19 Uhr ebenfalls in der Volkshochschule: Irland mit allen Sinnen genießen! Spezialitäten von der grünen Insel warten. Schülerinnen und Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums präsentieren Bilder und Collagen. Außerdem gibt es ein Quizz mit interessanten Preisen. Musikalisch sorgen die irische Band „Kerry Mountain´s Groove“, der Monheimer Seniorenchor „Canto Vitale“ und die Musikgruppe „Clan Bros.“ für Stimmung.

Am 5. April, ebenfalls 19 Uhr, steht in der Bücherstube Rossbach (Alte Schulstraße) eine Autorenlesung auf dem Programm. Hugo Hamilton liest auf Deutsch aus seinem Werk „Palmen in Dublin“. Eine Anmeldung bei der Bücherstube ist erforderlich unter Telefon +49 2173 57742 oder per E-Mail an [E-Mail]info@buecherstube-rossbach.de. Das Buch kann vor Ort – signiert vom Autor – erworben werden.

Am 6. April werden ab 16.30 Uhr „Der verzauberte See – Märchen und Sagen aus dem alten Irland“ von John Rogers im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße präsentiert. Anmeldungen werden unter Telefon +49 2173 951-4140 oder per E-Mail an [E-Mail]ullahahnhaus@monheim.de angenommen.

Am 7. April entführt Norbert Friedrich mit seinem Bildvortrag „Irlands atemberaubende Landschaften und lebendige Städte“ auf die Insel. Beginn in der VHS ist um 20 Uhr.

Zum Abschluss gibt am 9. April im Spielmann an der Turmstraße ein Whiskey Tasting. Markus Preikschat und sein Team führen in die Geheimnisse der Whiskey-Herstellung ein. Sie erläutern den Weg des Getreides zum fertigen Produkt und erzählen Anekdoten aus der irischen Geschichte.Die Teilnehmenden lernen, dass nicht nur die Schreibweise mit dem „ey“ am Ende den irischen Whiskey von seinen weltweiten Konkurrenten unterscheidet – auch ihre Geschmacksnerven werden beim Tasting von fünf Whiskey-Sorten verwöhnt. Dazu reichen die Gastgeber Irish Stew. Irische Lieder, die auch die Geschichte des Landes widerspiegeln, runden den Abend ab. Beginn ist um 19 Uhr. Die Teilnahme kostet 50 Euro pro Person. Anmeldungen sind per E-Mail an [E-Mail]markus@fraeulein-hirsch.de oder persönlich im Pub möglich.

Bis auf das Whiskey Tasting sind alle Veranstaltungen kostenlos. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. (nj)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefon

+49 2173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Nach oben