Partnerstadt Wiener Neustadt besser kennenlernen

Zu Gast aus Österreich ist Stadtarchivar Dr. Gerhard Geissl / Vortrag am 26. November in der VHS

Das Gemälde zeigt den Wiener Neustädter Kanal um 1840. Foto: Gerhard Geissl

Das Bild zeigt einen mittelalterlich-frühneuzeitlichen Stadtgrundriss von Wiener Neustadt von 1775. Die aufkeimende Industrialisierung ist bereits zu sehen. Foto: Gerhard Geissl

Am Freitag, 26. November, lädt die VHS Monheim zum Vortrag des Stadtarchivars der Partnerstadt Wiener Neustadt, Dr. Gerhard Geissl, ein. Zwischen 19 und 21.30 Uhr geht es um die über 800-jährige wechselvolle Geschichte seiner Heimatstadt. Anlass ist das 50. Jahr der Partnerschaft von Monheim und Wiener Neustadt.

Ausgangsbasis des Vortrags ist die planmäßige Gründung der Stadt als Kaiserresidenz und die baulichen Maßnahmen in der Zeit der Türkenkriege. Der Schwerpunkt des Vortrags liegt schließlich beim Wandel des Stadtbildes im Zuge der Industrialisierung. Anhand von Grafiken, Fotos und Plänen werden Veränderungen in der Topografie besprochen und das Wachstum der Stadt bis in die Gegenwart sichtbar gemacht.

Dr. Gerhard Geissl ist Historiker und Politikwissenschaftler. Über viele Jahre war er Leiter des Industrieviertel-Museums in Wiener Neustadt und ist zudem seit 1999 im Wiener Neustädter Stadtarchiv tätig, dessen Leitung er 2003 übernahm.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen werden unter Angabe der Kursnummer 21W1154 per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de oder auf der Internetseite der VHS unter [extern]www.vhs.monheim.de entgegen genommen. (pm)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 11.30 Uhr

Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben