Politikwissenschaftler und Stadthistoriker laden zu Diskussion über Bundestagswahl ein

Jetzt anmelden für kostenfreie Veranstaltung der Volkshochschule am 29. Oktober

Nach der Bundestagswahl deuten sich neue mögliche Konstellationen an – zum Beispiel eine Ampel. Foto: Christoph Leven

Die Bundestagswahl ist entschieden, die Regierungsbildung im Gange und es deuten sich neue mögliche Konstellationen an. Am Freitag, 29. Oktober, 19 Uhr, wollen Politikwissenschaftler Siebo Janssen und der Stadthistoriker Dr. Alexander Berner im VHS-Saal nun gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in die Zukunft blicken. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich.

Bei der Bundestagswahl im September spielten unter anderem drängende internationale und globale Fragen zum Klima, weltweiter Migration, Europa, dem Verhältnis zu globalen Großmächten, Zusammenhalt der Gesellschaft, Wirtschaft, Bildung und Gesundheit eine Rolle. Wohin wird die neue Regierungskoalition das Land steuern? Und wie sind die Wahlergebnisse im Hinblick auf Stimmungen und Haltungen der Bürgerinnen und Bürger zu deuten? Alle Teilnehmenden sind eingeladen, sich mit eigenen Anmerkungen, Fragen und Meinungen zu beteiligen.

Es gilt die 3G-Regel: Teilnehmende müssen also einen negativen Corona-Test, eine Impfung oder eine Genesung nachweisen können. Anmeldungen werden unter Angabe der Kursnummer 21W1101 unter Telefon +49 2173 951-4123, per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de oder auf der Internetseite der VHS unter [extern]www.vhs.monheim.de entgegen genommen. (bh)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 11.30 Uhr

Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben