Populismus – Waffe und Werkzeug

Vortragsabend in der VHS am Mittwoch, 2. September, ab 18.30 Uhr

Populismus, Vereinfachungen und Verschwörungstheorien scheinen weltweit auf dem Vormarsch zu sein. Statt Globalisierung wird Kleinräumigkeit gesucht. Einfache Antworten, oftmals emotional untermauert, lösen immer häufiger systematische Erklärungen ab.

„Politisch erleben wir gerade eine Rückkehr ins Nationale, vielfach sogar ins Nationalistische. Gesellschaftlich macht sich das Phänomen des Populismus insbesondere in der digitalen Welt breit und nutzt dort die Anonymität und die Möglichkeit, ohne persönliche Interaktion eigene vermeintliche Weisheiten zu verbreiten“, analysiert Mike Karst. „Ist die Digitalisierung ein Auslöser dieser Entwicklung? Und worin liegen weitere Ursachen des Phänomens?“, wirft der auf Themen rund um Gesellschaft im digitalen Zeitalter spezialisierte Kommunikationsexperte als Fragen auf – und liefert selbst Antwortversuche. Am Mittwoch, 2. September referiert Karst in der Volkshochschule. Beginn ist um 18.30 Uhr. Sein Vortrag versucht, einen Überblick zu geben und fragt sowohl nach historischen Analogien und Vorläufern als auch nach den heutigen Entwicklungen und Ausprägungen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Diese kann über das Anmeldeformular im Internet unter [extern]www.vhs.monheim.de, per E-Mail an [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder persönlich in der VHS-Geschäftsstelle vorgenommen werden (Kurs-Nr. 20W1103). (ts)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 11.30 Uhr

Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr

Nach oben