Vortrag in der VHS: Zukunft des Westbalkans

Politikwissenschaftler Siebo Janssen beleuchtet am Freitag, 2. September, die politische Lage in Osteuropa

Siebo Janssen hat Politikwissenschaften und Geschichte studiert. Foto: Janssen

Am Freitag, 2. September, 19 bis 20.30 Uhr, geht es im Vortrag des Politikwissenschaftlers und Historikers Siebo Janssen in der VHS Monheim am Rhein, Tempelhofer Straße 15, um die Entwicklung und politische Lage am Westbalkan. Eine Anmeldung ist über die [intern]Webseite der VHS oder per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de unter Angabe der Kursnummer 22W1202 möglich.

Janssen stellt zur Diskussion, ob die Staaten des Westbalkans nicht eine klare und deutliche EU-Perspektive brauchen, um politisch und gesellschaftlich stabilisiert wiederaufgebaut zu werden. Knapp 25 Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs sei die Situation in nahezu allen Westbalkanstaaten problematisch. Gibt es eine realistische Beitrittsperspektive? Wo liegen gegenwärtig die größten Hindernisse? Gibt es Alternativen zu einer EU-Vollmitgliedschaft und was würde dies für die EU wie für den Westbalkan bedeuten? Teilnehmende sind eingeladen diesen und weiteren Fragen nachzugehen und spannende Antworten zu bekommen. (pm)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefon

+49 2173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Nach oben