Vortrag über Migration und Asylrecht bei der VHS

Bei freiem Eintritt aber mit der Bitte um Anmeldung findet die Veranstaltung am 3. September statt

Seit Jahren überschattet das Thema Flucht, Asyl und Migration die politische und gesellschaftliche Debatte. Die anfängliche „Willkommenskultur“ der Jahre 2015/2016 ist in Deutschland inzwischen vielfach den Sorgen, Ängsten und Vorbehalten gegenüber der Zuwanderung gewichen. Immer wieder wird auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene das Thema neu aufgeheizt. Fakten und Realitäten über die Zahlen, die Fluchtursachen, genauso aber auch über die langzeitigen Entwicklungen der weltweit anwachsenden Migration treten bedenklich in den Hintergrund. In einem VHS-Vortrag soll das Thema sachlich beleuchtet werden. Er findet am Montag, 3. September, 19 Uhr, im VHS-Seminarraum an der Tempelhofer Straße 15 statt.

Was sind die ökonomischen und politischen Faktoren, die eine weiter anwachsende Migration auslösen? Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, innerhalb derer sich Flüchtlinge und Migranten in der EU bewegen? Wie kann oder soll es weitergehen mit Millionen von Menschen, die sich längst auf den Weg gemacht haben, um woanders eine neue Perspektive zu finden? Solche Fragen will Referent Siebo Janssen, Historiker und Politikwissenschaftler und seit vielen Jahren ein aufmerksamer Beobachter der internationalen Politik, beantworten.

Der Eintritt ist frei. Um vorherige Anmeldung wird jedoch unter E-Mail [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder unter Telefon 02173 951-4123 gebeten. (nj)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefonnummer:
02173 951-4123

Öffnungszeiten: 
Montag bis Mittwoch: 8.30 bis 11.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 bis 11.30 und 14 bis 17.30 Uhr

Freitag: 8.30 bis 11.30 Uhr

Nach oben