Zahlreiche Änderungen zum Höhepunkt der jecken Tage

Verkehrsabsperrungen und Corona-Regelungen sind ebenso wie andere Öffnungszeiten zu beachten

Bleibt abzuwarten, was die Karnevalisten sich – hier ein Schnappschuss vom Zug 2020 – wieder einfallen lassen. Foto: Michael Hotopp

Es wird jeck gefeiert in Monheim am Rhein. Freilich geht es nicht ohne Regelungen mit Blick auf Corona. Was das närrische Volk alles ab Altweiberdonnerstag, 24. Februar, erwartet, ist unter anderem auf der [intern]städtischen Internetseite nachzulesen – inklusive Corona-Regelungen. In öffentlichen Einrichtungen ändern sich außerdem zahlreiche Öffnungszeiten. Zudem sind Verkehrssperrungen zu beachten.

Um den Jecken das bunte Treiben so einfach wie möglich zu machen, bleibt zum Beispiel das Corona-Testzentrum am Pfannenhof direkt an der Brauchtumszone erweitert geöffnet. Die Zeiten sind Altweiber sowie den Freitag von 7 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 9 bis 20 Uhr und Rosenmontag von 7 bis 20 Uhr. Die Tests sind jeweils kostenlos. Unter [extern]https://covid-testzentrum.de/monheim/ können zudem bereits im Vorfeld Termine vereinbart werden. 

Die Turmstraße in der Altstadt ist ab Mittwoch, 23. Februar, für den Verkehr gesperrt. Am Alten Markt erfolgt dann der Bühnenaufbau. Im Laufe des Dienstags, 1. März, erfolgt wieder die Freigabe.

Am Rosenmontag um 11.11 Uhr startet schließlich der Zug. Die Aufstellung ist auf der Alfred-Nobel-Straße. Dann geht es weiter über die Bleer Straße, Kapellenstraße auf die Grabenstraße mit Auflösung auf der Kirchstraße. Dazu wird die gesamte Veranstaltungsfläche ab 9 Uhr gesperrt. Im Laufe des Nachmittags nach dem Zug erfolgt die Freigabe. Das Gewerbegebiet an der Industriestraße wird trotzdem die ganze Zeit von der Alfred-Nobel-Straße aus für Schwerverkehr und Anlieger erreichbar sein.

Wichtig: Jecke Gäste aus Hitdorf kommend können während der Sperrungen nicht in Richtung Bleer Straße fahren. Sie sollten den ÖPNV nutzen, für den Sonderregelungen gelten. Genauere Informationen geben Monheims Bahnen zeitnah für alle Karnevalstage auf ihrer Homepage unter [extern]www.bahnen-monheim.de bekannt.

Die städtischen Dienststellen bleiben an Altweiber, 24. Februar, am Samstag und Rosenmontag geschlossen. Der Wertstoffhof ist am Donnerstag nicht anfahrbar. Das Bürgerbüro öffnet am Dienstag, 1. März, erst um 9.30 Uhr.

Bei den städtischen Kultureinrichtungen an der Tempelhofer Straße und am Berliner Ring gelten folgende Regelungen: Die Volkshochschule bleibt Altweiber und Rosenmontag geschlossen. Das gilt auch für Musikschule sowie Bibliothek. Kunstschule und Ulla-Hahn-Haus schließen von Altweiber bis einschließlich 1. März.

Das Kunden-Center der Monheimer Kulturwerke ist Altweiber von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet, das Kunden-Center von Monheims Bahnen von 8 bis 12.30 Uhr, die Anlaufstelle der MEGA von 9 bis 12.30 Uhr. Rosenmontag bleiben sie allesamt geschlossen. Das Mona Mare schließt Altweiber und Rosenmontag. (nj)

Nachrichten-Archiv

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Telefon

+49 2173 951-4123

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Nach oben